Per- und polyfluorierte Chemikalien: Fluch oder Segen der modernen Zeit?

Per- und polyfluorierte Chemikalien (PFAS/PFC) sind eine große Gruppe industriell hergestellter Fluorchemikalien, die in den 1940er Jahren entwickelt wurden. Sie werden wegen ihrer wasser-, fett- und schmutzabweisenden Funktion in vielen Produkten genutzt. Man findet die Stoffe heute überall, von der Teflonpfanne über Fast Food Verpackungen hin zu Outdoor-Kleidung, sogar die Weltraumforschung kommt ohne PFAS nicht aus.

PFAS sind auf der einen Seite also eine Erfolgsgeschichte und erleichtern uns das moderne Leben. Auf der anderen Seite sind sie aber auch Ursache für die Gefährdung von Menschen und Ökosystemen, denn PFAS sind gesundheitsschädlich. Sie bauen sich in der Natur nicht ab, sondern reichern sich dort an. PFAS verteilen sich weltweit über Luft, Flüsse und Ozeane, man findet sie in Eisbären oder Möwen ebenso wie in Wildschweinen bis hin zu Regenwürmern.

Wir nehmen die Chemikalien über die Nahrungskette auf, relevant sind Trinkwasser, Fisch und Meeresfrüchte. Weitere tierische Produkte, insbesondere Innereien, aber auch Milch und Milchprodukte, Fleisch, Eier sowie pflanzliche Lebensmittel können messbare Gehalte an PFAS aufweisen und langfristig zu messbaren Gehalten z.B. im Blutplasma führen.

PFAS in Mittelbaden

In Mittelbaden sind die Chemikalien über mutmaßlich damit belasteten Papierschlamm-Komposte auf die Äcker gekommen und haben dort zu einer großflächigen Belastung von Boden und Wasser sowie zu einer Belastung im Blut von Teilen der Bevölkerung geführt.

Der PFAS-Skandal in Mittelbaden ist eines der aktuellsten und flächenmäßig größten Beispiele für eine regionale Belastung, steht aber auch symptomatisch für die wachsende globale Bedrohung durch die „Ewigkeits-Chemikalien-PFAS“.

 

weitere Infos hier auf dieser Seite oder in der PFAS-Broschüre oder auch in

Klatt, P., (20.04.2020), Umweltgifte für die Ewigkeit, Spektrum Die Woche online
Klatt, P., Zehn Jahre PFAS-Belastung in Mittelbaden, Mitt Umweltchem Ökotox 2/2022

PFAS Mittelbaden

PFAS Global

Ja, nein, vielleicht?

PFAS Aktuelles

Timeline PFAS